Mittwoch, 16. März 2016

GLÜCKSpilz DIY | Kreativer Beistelltisch aus einer Obst-/Weinkiste


Das man aus Wein- beziehungsweise Obstkisten so einiges Fabelhaftes zaubern kann, ist ja nun wirklich kein Geheimnis mehr - ob Regale, Couchtische oder andere kreative Ideen, die bereits mit diesen wunderbaren Kisten umgesetzt wurden - mich hat ihre Vielseitigkeit schon immer begeistert. Kein Wunder also, dass ich mich vor drei Jahren, als ich in mein kleines GLÜCKSnest gezogen bin, nicht davor zurückhalten konnte im Keller meiner liebsten GLÜCKSmama nach den innovativen Holzkisten zu stöbern, um sie mit mir in mein neues Zuhause ziehen zu lassen.

Auf meinem Zeichenblock fertigte ich damals eine Skizze jener verspielten Ecke in meinem GLÜCKSnest an, deren Resultat ihr oben im Titelbild sehen könnt. Auffällig ist natürlich, dass sie zu 75 Prozent aus Obstkisten besteht und da ich die Regale für ziemlich selbsterklärend halte (eigentlich habe ich die Kisten dazu nur mit wasserfester Spezialfarbe angestrichen und aufgehängt) möchte ich euch heute erzählen, wie ihr aus Obstkisten einen schönen Beistelltisch basteln könnt. 

Das braucht ihr alles dazu:

  • 1 Obst-/ Weinkiste
  • 1 Blumenuntersetzter mit Rollen
  • 2 Holzleisten, die ihr im Baumarkt (zum Beispiel in der BayWa) zurechtschneiden lassen könnt, Länge ca. 25 cm (Bitte richtet euch bei allen hier genannten Maßen nach eurer individuellen Obstkiste) 
  • 1 Starker Holzkleber (->bekommst du hier) Oder alternativ: Heißklebepistole (->bekommst du hier
  • 1 Weiße, Wasser abweisende Spezial-Farbe (->bekommst du hier
  • 1 Holzbrett (als Einschub) in den Maßen ca. 28x25cm (bekommst du im Baumarkt und wird dort auf Wunsch zurechtgeschnitten) 
  • 1 Holzbrett (als Ablage) in den Maßen ca. 30x30 cm (Baumarkt)
  • 4 normale Nägel 
  • 1 Hammer 
  • 1 großen Pinsel
  • Zeitungspapier zum Auslegen der Arbeitsfläche

Bevor ihr zum Arbeiten beginnt, legt euren Arbeitsplatz am besten erstmal großzügig mit Zeitungspapier aus. Dann geht es ans Streichen: Dazu sowohl die Obstkiste, als auch die Ablage und den Blumenuntersetzer gleichmäßig mit der Spezialfarbe bepinseln. Nach Wunsch auch den Einschub mit der weißen Farbe versehen. Ich persönlich fand es ganz schön ihn jedoch in seiner natürlichen Farbe zu lassen. Aber das ist natürlich Geschmacksache. Nach dem Streichen das Ganze erstmal trocknen lassen. Richtet euch bei der Trockenzeit einfach nach den Angaben auf eurem Farbpott.
Falls die Farbe irgendwo nicht gleichmäßig gedeckt haben sollte, das ganze Prozedere einfach nochmal wiederholen.

Dann das 30x30 cm Brett mit Hilfe von vier Nägeln mit der Obstkiste verbinden. Die Obstkiste dazu Hochkant stellen und die Nägel an den vier äußeren Ecken durch das Holz schlagen. Wenn euer Holz besonders dick ist, kann es sein, dass ihr besonders lange Nägel nehmen müsst, damit das gut funktioniert.

Im nächsten Schritt werden die Leisten auf eine beliebige Höhe im Regal gesetzt und mit dem Holzkleber oder mit Hilfe der Heißklebepistole befestigt. Auch dabei achtet beim Trocknen bitte auf die Angaben auf eurer Tube. Danach kann der Einsatz eingefügt werden. Die Kiste jetzt noch auf den bemalten Blumenuntersetzer mit den Rollen stellen und ... fertig!






Keine Kommentare:

Kommentar posten