Sonntag, 13. Dezember 2015

Köstliche gefüllte Himbeer Cupcakes | Rezept + 3. Advents Special GIVEAWAY


Während andere jetzt wahrscheinlich mit mindestens genauso großem Enthusiasmus damit zubringen Vanille Kipferl und Co. aus dem Ofen zu zaubern, füttere ich meinen "Cupcake Maker" mit zauberhaften Zutaten, die nicht nur meine Geschmacksnerven auf Wellnessurlaub schicken, sondern auch meine Seele ein wohliges "Hmmmmmm!", seufzen lassen.

Ich habe ungelogen schon lange keine derart köstlichen Cupcakes mehr gebacken, das ich selbst jetzt noch gierig mit meiner Zungenspitze um meinen Mund fahre, in der Hoffnung dort wären ein paar Reste jener köstlichen Gebäcke hängen geblieben. Inspirieren lassen habe ich mich dabei von dem liebevoll gestalteten Kochbuch "Fräulein GLÜCKlich backt" erschienen im Löwenzahnverlag (www.loewenzahn.at).
Ja, ich weiß - Fräulein GLÜCKlich und ich passen doch eigentlich zusammen wie Cupcakes und Frostings, nicht wahr? Umso GLÜCKlicher bin ich, dass ich euch dieses ganz besondere Kochbuch unter den Weihnachtsbaum legen darf.

Als wundervolles GIVEAWAY, vollgepackt mit schmackhaften Inspirationen, wird es nämlich bald mein GLÜCKSnest verlassen und sich auf die Reise zu einem GLÜCKlichen Gewinner machen. Mitgemacht kann dabei wie immer über Facebook (https://www.facebook.com/glueckspilzblog/) und Instagram (@glueckpilz.blog).

Nun aber freudig in die Küche geschwebt! Fräulein GLÜCKlichs "Risibel Cupcakes" haben es mir sofort angetan. Ribisel - das ist Österreichisch und bedeutet: Johannisbeere. Da habe ich neben einem köstlichen Rezept also gleich noch ein neues Wort gelernt. Sehr schön! Schade eigentlich, dass ich keine Risibel im Laden kaufen konnte - dafür ist es wohl einfach nicht die richtige Jahreszeit. Aber Himbeeren sind ja mindestens genauso deliziös.

Zutaten und Rezept für die Cupcakes (10-15 
Stück):

150 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
1/2 TL Natron
1 Prise Salz
2 Eier
150 g Zucker
120 ml Sonnenblumenöl
2 EL Vanilleextrakt
100 g  Schmand
Himbeeren zum Verzieren

Backofen (oder "Cupcake Maker") auf 175 Grad vorheizen. Zutaten unterdessen in einer Rührschüssel zu einem perfekten Teig vermengen. Sobald der Teig schön glatt ist, diesen in ein Cupcake Blech füllen. Nach 15-17 Minuten aus dem Ofen nehmen (Stäbchenprobe!) und vollständig auskühlen lassen.

Zutaten und Rezept für das Himbeergelee:

300 g Himbeeren
20 ml Holunderblütensirup
170g Gelierzucker

Himbeeren waschen und zusammen mit dem Gelierzucker und dem Holundersirup in einen Topf geben. Unter Rühren zum Kochen bringen und fünf Minuten sprudelnd kochen. Danach vollständig auskühlen lassen.

Rezept und Zutaten für das Frosting

5 EL Puderzucker
250 g Quark
250 g Schmand
2 EL Himbeersaft von der Geleemischung auf dem Herd

Zutaten zu einer glatten Masse verrühren und bis zum Gebrauch in den Kühlschrank stellen.

Finish:


Die abgekühlten Cupcakes in entsprechende
Papierförmchen stellen und mit einem scharfen Messer von oben eine Mulde in den Teig hinein scheiden. Daraufhin vorsichtig mit einem kleinen Löffel das Himbeergelee Gelee hinein füllen und glattstreichen. Das kaltgestellte Topping aus dem Kühlschrank holen. In einen Spritzbeutel füllen und die Cupcakes liebevoll damit garnieren. On Top mit einer Himbeere verzieren - Bon Appetit!

















Keine Kommentare:

Kommentar posten